13te Fee

Feenstaub für engagierte Menschen

Systemisches Konsensieren – Anders entscheiden

Jede und jeder hat eine Meinung. Aber gibt es auch eine Möglichkeit, um als Gruppe konsensual zu einer Entscheidung zu kommen? Am besten zu einer, die zu einer möglichst zufriedenstellenden Lösung für alle Beteiligten führt? Systemisches Konsensieren ist als Methode dafür sehr gut geeignet, denn es führt zu tragfähigen Entscheidungen mit hoher Akzeptanz. Gemeinsam wurden am 21.02.2019 im Zentrum im Werd Antworten auf folgende Fragen gesucht:

  • Wie kommen wir zu zufriedenstellenden Entscheidungen in Teams, Gruppen oder Partizipationsprozessen?
  • Wie funktioniert „Systemisches Konsensieren“ genau? Wie bewährt es sich im Vergleich zu anderen Methoden?
  • Wann wähle ich welchen Entscheidungsprozess? Welche Vor- und Nachteile haben diese?
  • Was ist Systemisches Konsensieren und wie funktioniert es? In welchen Situationen kann ich es anwenden?
  • Braucht es bestimmte Rahmenbedingungen und Voraussetzungen, oder kann es immer und überall angewendet werden?

Referentin an diesem Abend war:
DI Dorothea Erharter – Geschäftsführerin des ZIMD – Zentrum für Interaktion, Medien & soziale Diversität, freie Unternehmensberaterin, Coach und Mediatorin